Als Chor tief in Aschendorf verwurzelt     Die Gründung des MGV Liedertafel “Erholung” erfolgte in einer politisch recht turbulenten Phase deutscher Geschichte. Obwohl schon die ersten Wurzeln der Liedertafel in das Jahr 1843 reichen, wird auf allen Urkunden und in der einschlägigen Literatur das Gründungsjahr 1845 genannt. Nach einem Bericht der in Meppen erschienenen “Ems- und Hase- Blätter” (20.11.1859) wurde “in unserem kleinen Aschendorf” ein Schiller-Fest in “inniger Freude begangen. .. Dabei trug die hiesige Liedertafel aus der ´Glocke´ und sonstige entsprechende Feiergesänge ganz passend und mit viel Kunst vor. Nachdem diese Gesänge verklungen (waren), begab sich die Gesellschaft an die Tafel zu einem Festessen, bei welchem in sinnreichen Trinksprüchen aus dem Liede ,An die Freude´ und sonst unser großer Dichterfürst gefeiert wurde. In vergleichbarer Form wirken auch heute noch die Sänger der Liedertafel. Hierbei wird, dank ausgezeichneter und kompetenter Dirigenten, modernes Liedgut mit Tradition verbunden. In 1995 feierte die Liedertafel “Erholung” das 150 jährige Bestehen im Rahmen des Sängerfestes des Emsländischen Sängerbundes im Deutschen Sängerbund. Die Festschrift mit umfangreicher Chronik des Vereins kann unter Kontakte angefordert werden. Das Vereinsleben wird heute bestimmt von den regelmäßigen Chorproben (immer Dienstags), diversen Auftritten zu öffentlichen Anlässen (Volkstrauertage, Kirchliche Veranstaltungen), öffentlichen Konzerten und auch Auftritten zu privaten Anlässen (Einweihungsfeiern bei Firmen, Hochzeiten, Jubiläen u.a.). Vereinsintern gehören jährliche Kohlessen, Spargelessen, Maitouren und Ausflüge  zu dem, was den Namen Liedertafel  “Erholung” ausmacht. Diese Webseite soll auch als Aufforderung an unsere jungen Mitbürger sowie an jene Mitbürger gerichtet sein, die das Schicksal aus fernen Ländern in und um Aschendorf  hat ansässig werden lassen: “Komm – hör zu – sing mit!”